Leichter Rückgang der Einbruchzahlen 2016 – Einbrecher kommen tagsüber !

Die Einbruchzahlen in Wohnungen und Häuser sind laut aktueller Polizeilicher Kriminalstatistik für das Jahr 2016 leicht gesunken: Insgesamt 151.256 Mal wurde vergangenes Jahr eingebrochen, rund 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Bis auf Sachsen und Sachsen-Anhalt verzeichneten alle Bundesländer einen leichten Rückgang der Einbruchzahlen. Der entstandene Schaden lag laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bei rund 470 Millionen Euro.   Einbrecher kommen tagsüber, Bürger vernachlässigen den Schutz des Eigenheims Mehr als 40 Prozent aller Wohnungseinbrüche finden entgegen der landläufigen Meinung tagsüber statt, wenn die Anwohner nicht zuhause sind. „Viele Bürger vernachlässigen die Sicherung ihrer eigenen vier Wände. Oft wird auf Einbruchschutz aus Kostengründen verzichtet. Investitionen in mechanische Tür- und Fenstersicherungen und Alarmanlagen zahlen sich aus und schützen bestmöglich vor Einbrechern“, so Dr. Helmut Rieche, Vorsitzender der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“. Die Investition in Einbruchschutz lohnt sich nachweislich, denn wie die Polizeiliche Kriminalstatistik auch zeigt, werden über 44 Prozent der versuchten Einbrüche durch vorhandene Sicherheitstechnik verhindert. Die Aufklärungsquote ist auf 16,9% gestiegen, was auf eine engere Kooperation zwischen den Bundesländern sowie Sonderermittlungsgruppen der Polizei zur Bekämpfung von Einbrecherbanden zurückzuführen ist. Der Staat fördert Einbruchschutz, jetzt Beratung vom Fach einholen Um mehr Einbruchschutzmaßnahmen zu fördern, werden von der Bundesregierung finanzielle Zuschüsse für Einbruchsicherheitstechnik über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. Die KfW fördert Einbruchschutzmaßnahmen wie einbruchhemmende Türen und Fenster, Alarmanlagen sowie Beleuchtungs- und Zugangskontrollsysteme schon bereits ab Kosten von 500€. Ob in der Bauplanung oder für die Nachrüstung – effektiver Einbruchschutz bedarf Fachwissen und Erfahrung. Der Einbau von Sicherheitstechnik muss immer vom Fachmann erfolgen. Die Initiative für aktiven Einbruchschutz informiert deshalb Eigentümer und Mieter auf der Internetseite... mehr lesen

Wir sind präqualifiziertes Bauunternehmen

  Seit dem 12.01.2017 ist unser Unternehmen durch die Zertifizierungsstelle DVGW Cert in die Liste der präqualifizierten Bauunternehmen beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen eingetragen (Registriernummer 011.170003).   Die Präqualifikation umfasst folgende Leistungsbereiche: 113_03    Brandschutzsysteme 113_04     Elektroarbeiten 113_08     Gebäudeautomation 113_09     sonstige Gebäudeausrüstung... mehr lesen

Wachtberger Frühling 2016 – wir sind dabei !

Vom 28.5.2016 bis zum 29.5.2016 richtet der Gewerbeverein Wachtberg den Wachtberger Frühling zum 6. Mal aus.   Auch wir werden mit von der Partie sein und begrüßen Sie herzlich an unserem Ausstellungsstand im Zelt Z27.   Wir geben Ihnen einen Eindruck über die Vielzahl an Möglichkeiten der Sicherheitstechnik.   An unseren Demo-Tafeln zur Einbruchmeldetechnik, Brandmeldetechnik, Videoüberwachung sowie Zutrittskontrollsysteme können Sie sich selbst von unseren Sicherheitssystemen überzeugen und ein Gefühl für dessen Handhabung entwickeln.     Veranstaltungsort: Wachtbergring, Marktscheune 53343 Wachtberg-Berkum Unser Ausstellungsstand: Zelt Z27     Wir freuen uns auf Ihren... mehr lesen
Nedap Advanced Partner 2016

Nedap Advanced Partner 2016

Nach einer kürzlich absolvierten Schulung beim niederländischen Hersteller Nedap, stellen wir nun zwei Systemspezialisten für AEOS-Produkte in unserern eigenen Reihen zur Verfügung und haben dadurch den  Status „Advandced Partner 2016“ erlangt. Nedap kommt bei uns verstärkt mit ihrem Produkt AEOS zur Integration von Zugangskontrollsystemen sowie Videomanagementsystemen zum Einsatz.... mehr lesen

Wir wünschen ein frohes Fest !

Das Team der S² Sicherheitstechnik wünscht Ihnen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit, Glück, Gesundheit und einen guten Rutsch in das Jahr 2016!  ... mehr lesen

KfW-Zuschüsse für privaten Einbruchschutz

Ab sofort bietet die KfW-Bankengruppe eine Förderung von Einbruchschutzmaßnahmen im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen“. Folgende Einbruchschutzmaßnahmen sind förderfähig: Einbau von Alarmanlagen Gegensprechanlagen Einbau/Nachrüstung einbruchhemmender Haustüren/Fenster/Rolläden Höhe des Zuschusses: 10 % der Investitionskosten Mindestinvestitionskosten: 2000 €   Wir unterstützen Sie als Fachunternehmen und wissen, welche technischen Mindestanforderungen im Sinne Ihrer Sicherheit und als Voraussetzung der Förderung erfüllt werden müssen. Kontaktieren Sie uns, falls Sie mehr zum Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen – Einbruchschutz“ erfahren möchten. Mehr Informationen erhalten Sie ebenfalls unter... mehr lesen

10 Tipps, um sich vor Einbrüchen zu schützen

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit möchten wir Sie noch einmal auf 10 grundlegende Tipps aufmerksam machen, um sich vor Einbrüchen zu schützen:   Wenn ein Haustürschlüssel nicht mehr auffindbar ist, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.   Lassen Sie den Schlüssel bei verglasten Türen niemals innen stecken.   Auch wenn Sie das Haus bzw. die Wohnung nur kurz verlassen: Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie stets zweifach ab.   Verstecken Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen, Einbrecher kennen jedes Versteck.   Verschließen Sie alle Fenster und Türen, auch wenn Sie das Haus nur für kurze Zeit verlassen. Auch gekippte Fenster sind von Einbrechern leicht zu öffnen!   Fahren Sie Ihre Rollläden nur zur Nachtzeit herunter, um Einbrechern nicht Ihre Abwesenheit erkenntlich zu machen.   Geben Sie auf sozialen Netzwerken wie Facebook niemals preis, dass Sie verreist sind! Einbrecher informieren sich intensiv bevor sie zuschlagen.   Sorgen Sie dafür, dass Außen- wie auch Innenbereiche ausgeleuchtet werden (z.B. mittels Zeitschaltuhr oder Außen-Bewegungsensor), um Einbrechern den Schutz der Dunkelheit zu nehmen.   Gegenseitige Kontrolle unter Nachbarn hilft, auffällige Geschehnisse frühzeitig zu erkennen.   Achten Sie auf fremde Personen in der Nähe des... mehr lesen
Alle 2 Minuten wird in Deutschland eingebrochen – Schützen Sie sich!

Alle 2 Minuten wird in Deutschland eingebrochen – Schützen Sie sich!

Wohnungseinbrüche erfolgen am häufigsten in den Herbst- und Wintermonaten und Statistiken belegen, dass es alle 2 Minuten in Deutschland zu einem Einbruch kommt. Wir als Partner der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“ möchten Sie über das Thema Einbruchschutz aufklären. Wenn Sie mehr Wissenswertes rund um das Thema Einbrüche und deren Verhinderung erfahren möchten, besuchen Sie hierzu auch die Website... mehr lesen

Kontakt

S² Sicherheitstechnik GmbH

Konrad-Adenauer-Str. 44a
53343 Wachtberg Niederbachem

Tel.: +49 (0) 228 / 93 39 95 55
Fax.. +49 (0) 228 / 93 39 95 53